Maskottchen gesucht

Was braucht jede Truppe, die für ihren Erfolg auf ein Quentchen Glück angewiesen ist? — Richtig, ein Maskottchen!

So ein Maskottchen haben wir schon für „Plan B“, nämlich den tapferen Astronauten links, der derzeit noch auf dem Weg zu einem Rendezvous mit Frau Luna ist. Was ihm (oder ihr) allerdings noch fehlt, ist ein Name! Darum hat Sina auf Facebook eine kleine Umfrage gestartet, um unser Maskottchen zu taufen.

An der Umfrage kann jeder teilnehmen, und unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Freikarten für unsere Premiere (sobald wir wissen, wann sie stattfinden kann…).

Macht schnell eure Kreuzchen im interplanetaren Raum!

Continue Reading

Countdown on hold

Nun ist es doch noch so weit gekommen: Wir müssen den Start von „Frau Luna“ verschieben.

Bis zuletzt haben wir uns daran geklammert, uns könne trotz Corona noch gelingen, woran schon viel etabliertere Häuser gescheitert sind — unsere Produktion termingerecht im August auf die Bühne zu bringen.

Letztlich müssen wir uns doch eingestehen, dass es nicht geht — das gesundheitliche Risiko für unser Team und das finanzielle Risiko, Werbemittel etc. drucken zu lassen, die dann doch nur Makulatur sind, wurden zu groß, und so haben wir jetzt beschlossen, unseren Countdown zu unterbrechen.

Das heißt natürlich keinesfalls, das wir aufgeben. Wir haben einen Plan, wir haben ein fertiges Skript, wir haben eine geile Cast, eine Band, die heiß auf die Show ist, kompetente Köpfe im Team, und einen Proben- und Veranstaltungsort. Es wäre närrisch, „Frau Luna“ aufzugeben. Stattdessen tun wir, was wir tun müssen: Abwarten, bis sich die Situation klärt. Wir hoffen, dass bereits innerhalb der nächsten Wochen die weitere Entwicklung der Maßnahmen um Corona absehbar wird, und dass es bald die Möglichkeit gibt, wieder realistisch zu planen. Dann werden wir wissen, wann wir eine Bühnenveranstaltung in unserer Größenordnung wieder durchziehen können, und wann Proben mit unserer Cast möglich sein werden. Sowie beides geklärt ist, werden wir das Training wieder aufnehmen, unsere Rakete wieder betanken und unser Ziel ins Visier nehmen: Den Flug zu „Frau Luna“.

Bleibt uns gewogen bis dahin, und bleibt gesund!

 

Continue Reading

„Go“ für Frau Luna

Die neuen Maßnahmen zu „Corona“ wurden gestern und heute verkündet. Nach dem momentanen Stand der Dinge sieht es so aus, als könnten wir mit unserer Mondmission fortfahren: Frau Luna hat das „Go“!
Wenn alles klappt, dann können wir genau rechtzeitig zu proben beginnen, und auch unsere Aufführungstermine 7.-9. und 14.-16. August scheinen genau so hinzuhauen. Nehmt euch also nichts anderes vor!

 

Continue Reading

Living on a Prayer

Heut abend um Mitternacht beginnt die Ausgangsbeschränkung für Bayern, vorläufig befristet auf zwei Wochen.
Noch können wir die Zusammenarbeit bei den Vorbereitungen für „Frau Luna hat Besuch“ online durchführen. Die ersten Proben sind für Mitte Mai vorgesehen, und mit etwas Glück ist bis dahin das Gröbste überstanden, und das Sozialleben kann wieder Fahrt aufnehmen. Mit noch mehr Glück sind die Terminpläne unseres Ensembles und unserer Location bis dahin auch noch einigermaßen intakt, und wir können wie geplant Premiere feiern.

In Anbetracht derer, die die Krise viel härter trifft — ernsthaft Erkrankte, Kleingewerbetreibende, die jetzt vor dem Ruin stehen — sind das natürlich nur Peanuts. Aber trotzdem ist „Frau Luna“ ein Projekt, in das das Team jetzt schon sein Herzblut investiert hat: Da ist eine Verena, die etliche Stunden und Reviewrunden über ihren Skripten verbracht hat, eine Myrjam, die mit mir noch heute vormittag über ihre Ideen zur Choreografie gechattet hat, oder unser Vorstand, der sich durch die Bleiwüsten meiner Berichte liest und ein Auge darauf hat, dass „Plan B“ nicht zu abgehoben wird.

Von daher mein Versprechen an Team, Ensemble und Verein: Ich will „Frau Luna“ durchziehen. Wir werden das auf die Bühne bringen. Möglicherweise werden wir verschieben müssen, möglicherweise werden wir das Format ändern und kleiner, bescheidener oder anders aufführen müssen. Aber ich werde „Frau Luna“ nicht aufgeben, solange ich noch Einen oder Eine habe, die mit mir daran glauben. Da bin ich stur.

Continue Reading

„Failure is not an Option“

„Failure is not an Option“ ist eines der berühmtesten Zitate aus der Geschichte der Apollo-Missionen. Der Satz, der sich ungefähr mit „Ein Fehlschlag ist nicht drin“ übersetzen lässt, fiel, als Apollo 13 leckgeschlagen durch das Weltall trudelte und das Leben seiner drei Astronauten in der Schwerelosigkeit an einem seidenen Faden hing.

Auch wir sind mit „Frau Luna hat Besuch“ gerade an einem kritischen Punkt: Wegen des Corona-Viruses müssen links und rechts Veranstaltungen abgesagt werden. Noch zählen unsere Shows nicht dazu, aber ob wir zu den geplanten Terminen spielen können, ist noch nicht absehbar; die Lage ändert sich buchstäblich stündlich. Möglicherweise werden wir verschieben müssen, und dann wird es auch nach einer Aufhebung der Veranstaltungsverbote noch geraume Zeit dauern, bis die Lage sich normalisiert und Spielpläne wieder planbar sind. Dann müssen wir schauen, ob unser Team und Ensemble überhaupt noch verfügbar sind, oder ob Corona auch deren Zeitpläne über den Haufen geworfen hat.

Im Moment ist noch überhaupt nicht klar, wie’s weitergeht. Aber wir sind fest entschlossen, „Frau Luna“ auf die Bühne zu bringen. Wir machen weiter, als sei nichts geschehen, und versuchen, die Lage im Griff zu behalten, damit wir gegebenenfalls schnell reagieren können.

Failure is not an Option. Wir werden spielen.

Continue Reading